KPMG National Office Berlin

Der Neubau entstand auf dem zentral gelegenen Berliner Köbis Dreieck: zwischen Potsdamer Platz und Gedächtniskirche. Die Glasarchitektur des KPMG-Baus stammt vom britischen Architekten Nicholas Grimshaw.

Auf einer Gesamtfläche von 16.600 m' BGF bzw. 13.500 m' Mietfläche waren 850 Arbeitsplätze, sämtliche zentrale und dezentrale Sonderflächen unterzubringen.

Die Arbeitsplätze sind so standardisiert und gestaltet, dass sie mit bis zu 1.200 Mitarbeitern genutzt werden können. Das Unternehmen erreicht damit eine international wettbewerbsfähige Flächenwirtschaftlichkeit bei überdurchschnittlicher Qualität der Arbeitsumwelt.

Der Mietflächenaufwand beträgt 15,9 m' pro Arbeitsplatz mit einem Kommunikationsflächenanteil von 19% und einem Einzelzimmeranteil von 21%. Offenheit in Kopf & Raum ist das durchgängige Gestaltungsprinzip der Räume –
bei höchsten Anforderungen an Vertraulichkeit und Diskretion.
KPMG National Office Berlin
1 2 3 4 5 6 7