Hoffmann Eitle München

2011 entschied sich die Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Hoffmann Eitle mit ca. 350 Mitarbeitern einen neuen Standort für die Unternehmenszentrale zu suchen. Dabei erwies sich die zuvor realisierte Pilotfläche als lohnenswerte Investition, was die Anforderungen an die Bürofläche sowie die Mitarbeiterakzeptanz betrifft.

Nach Prüfung mehrerer Objekte fiel die Wahl auf das »arabeska« – einen Neubau im Arabellapark. Auf drei Geschoßen entstand eine Mischung aus Kombi- und Gruppenbüros mit dezentralen Gemeinschaftsfunktionen. Diese dienen dem informellen Austausch, während eine großzügige Lounge die individuelle Mittagsverpflegung und den abteilungsübergreifenden Austausch ermöglicht. Die angrenzenden Terrassen mit Sitzlandschaften ergänzen das Angebot.

Der Konferenzbereich zeichnet sich durch seine Gestaltungsqualität und Flexibilität aus. Mit nur acht Räumen sind von Besprechungen, Videokonferenzen bis zu Vorträgen mit 4 bis 120 Personen alle Nutzungen möglich.
Hoffmann Eitle München